Alle Termine

Termine 2019 - aktuelle TRIAL-TERMINE

Die wichtigsten Trialsport- Termine als übersichtliche Auflistung im PDF Format.

Termin-Anmeldungen oder -Änderungen

AKTUELLE TRIAL-NACHRICHTEN

MANX CLASSIC TRIAL 2020

Die Anmeldung zum Manx International Classic Trial 2020 ist ab sofort bis Freitag, den 3. Januar 2020 möglich.

Der Manx Trials Club hat die Anmeldung für das Manx International Classic Trial am 5.-6. September 2020 eröffnet. Die Anmeldung steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit. Das Trial ist Teil des Isle of Man Festival of Motorcycling mit Classic TT und Manx Grand Prix. Weitere Informationen dazu ebenfalls im nachfolgenden Link.
Einen lesenswerten Teilnehmer-Bericht über das Manx Classic Trial 2019 haben wir in unserer November-Ausgabe auf den Seiten 46 bis 50 veröffentlicht.

> Manx International Classic Trial - Nennungsformular

> Manx Festival of Motorcycling

NIKOLAUSTRIALS

Nikolaustrials in Schatthausen und Klein-Krotzenburg am 7. und 8. Dezember 2019.

Der MSC Schatthausen veranstaltet am Samstag, den 7. Dezember, sein traditionelles Nikolaustrial. Start ist um 11 Uhr. Nähere Infos und Download des Haftungsverzichtes unter nachstehendem Link.

Der MSC Klein-Krotzenburg folgt mit seinem Nikolaustrial am Sonntag, den 8. Dezember. Drei Runden á 5-7 Sektionen wird es geben und die Spuren, Neulinge, Fortgeschrittene und Spezialisten. Anschließend ist freies Training möglich und es findet eine Nikolausfeier im Clubheim statt. Start ist um 11 Uhr, Startgeld beträgt 7,- Euro, Anmeldung bis 3. Dezember unter ccschuessler@gmail.com. Nähere Infos und Wegbeschreibung unter folgeden Link:

> Zur Homepage des MSC Schatthausen

> Zur Homepage des MSC Klein-Krotzenburg

EHRENRUNDE

Pressemitteilung Franzi Kadlec: Finale der Deutschen Trial Meisterschaft am 19. Oktober 2019 in Kerzenheim.

Foto: Lydia Bauer

Die WM ist abgeschlossen, das Trial der Nationen erfolgreich beendet, so kommt auch die Deutsche Trial Meisterschaft 2019 zu seinem Ende. Nachdem diese Veranstaltungs-Form im letzten Jahr sehr gut ankam, wurde auch in diesem der letzte Lauf als einzelner mit anschließender Siegerehrung ausgeschrieben.
Der ADAC Stiftung Sport Fahrer auf TRRS konnte die zweimal 15 Sektionen durchaus locker angehen – denn den Titel hatte er bereits in der Tasche. Doch das ist nicht Franzis Manier: Auch beim letzten Lauf ging er top vorbereitet und konzentriert an den Start, ohne dabei den Spaß in jeder einzelnen Sektion und gemeinsam mit seinen Freunden und Teamkollegen zu verlieren. Die eigens designte Jitsie-Oktoberfest-Kollektion des TRRS-Teams trug der Bayer natürlich mit Stolz und Humor.
Die Sektionen boten sehr abwechslungsreiche Herausforderungen: So war die erste Hälfte im weitgehend unbefahrenen Waldstück, das mit steilen Sandhängen und trickreichen Natur-Passagen forderte. Die zweite Runden-Hälfte befand sich im Trainingsgelände des AMC Kerzenheim, gespickt mit neuen Hindernissen, rutschigen Wurzeln und anspruchsvollen Stein-Kombinationen. Sechs Punkte rieselten in Runde eins auf Franzis Konto, dem Zweitplatzierten weit voraus. Den zweiten Durchlauf dann absolvierte Franzi komplett fehlerfrei.
Somit stand nicht nur offiziell fest, dass Franzi der Deutsche Trial Meister 2019 ist, sondern auch, dass er in dieser Saison ausnahmslos jeden Lauf gewonnen hat. Die maximalen Wertungspunkte, dies wird ihm so schnell keiner nachmachen.
Am Samstagabend wurde anschließend mit dem gesamten Fahrerfeld ein wenig gefeiert, um die Saison gebührend abzuschließen und die Vorfreude auf die nächste nur noch zu steigern. Eins ist sicher: Franzi will auch 2020 seinen Titel verteidigen.
Weitere Informationen unter www.franzi-trial.com.

VERTICAL BUSTO

Vertigo verlängert den Vertrag mit Jaime Busto um zwei Jahre bis Ende 2021.

Der 21 jährige Spanier von der Biskaya, Jaime Busto, ist nach der X-Trial Saison erst wenige Tage vor dem Start der TrialGP-Saison 2019 zu Vertigo gestoßen. Er gilt derzeit als heißestes Talent und war schon mehrfach in der Lage Toni Bou zu schlagen. Busto ist weltranglisten Vierter des TrialGP 2019 und sagte zum Deal: "Ich bin begeistert über die Verlängerung meiner Partnerschafft mit Vertigo. Nach einem Jahr Eingewöhnung an das neue Motorrad fühle ich, dass wir ein gutes Niveau erreicht haben um in die nächste Saison starten zu können. Ich bin sicher dass wir top Resultate holen werden. Das Motorrad funktioniert wirklich gut, und Dank den Vertigo-Ingenieuren wird es immer besser abgesehen davon, dass es schon super koknurrenzfähig ist. Ich bin motiviert und glaube fest daran, dass die nächste Saison eine großartige wird."

DEUTSCHER MEISTER

Pressemitteilung Franzi Kadlec: Sechster und siebter Lauf zur Deutschen Trial Meisterschaft in Osnabrück.

Foto: Lydia Bauer

Nach erneuten zwei Siegen am Piesberg ist Franzi Kadlec vorzeitig Deutscher Trial Meister 2019!
Osnabrück, 5.& 6. Oktober 2019: Andauernder Regen begleitete die Anreise zum legendären Piesberg in Osnabrück, wo am Wochenende die Läufe fünf und sechs zur Deutschen Trial Meisterschaft stattfanden. Doch Franzi Kadlec ließ sich von so ein bisschen Matsch nicht aus der Ruhe bringen, zumal dieses Gelände ohnehin beinahe bei allen nur in Verbindung mit Nässe bekannt ist.
Der erste Wertungslauf am Samstag jedoch erwartete die Fahrer ohne erneute Schauer, was die Sektionen jedoch nicht gerade entschärfte: Der klebrige Dreck trug sich mehr und mehr auf die naturbelassenen Hindernisse rund um das Steinbruchgelände. So wurde es zunehmend schwerer und glatter – nur extreme Präzision und Körperbeherrschung konnten hier eine fehlerfreie Fahrt ermöglichen.
Der ADAC Stiftung Sport Fahrer Franzi Kadlec konnte wieder einmal von seiner Erfahrung und Expertise aus der Weltmeisterschaft profitieren und meisterte jede einzelne Sektion vorbildlich und gewohnt locker aus dem Handgelenk. Der Sieg an Tag eins mit nur fünf Strafpunkten insgesamt und somit ganzen 45 Zählern Vorsprung auf Platz zwei setzte bereits die erste Marke auf dem Weg zum Titel.
Auch Tag zwei sollte wieder von Erfolg gekrönt sein: Zwar bot dieser deutlich mehr und neue Herausforderungen im von Moos bewachsenen Wald und Franzi musste 22 Punkte kassieren, dennoch aber war Platz eins ohne Zweifel für ihn reserviert. Ganze 55 Punkte Abstand auf den Zweitplatzierten ließen schließlich keine Zweifel offen und somit war klar: Franzi Kadlec ist Deutscher Trial Meister 2019.
Zwei Wochen bleiben nun noch bis zum großen Finale beim AMC Kerzenheim – Und Franzi lässt sich diesen Lauf natürlich nicht entgehen. Nach sieben Siegen in Folge könnte der achte die perfekte Saison komplettieren.
Weitere Informationen unter www.franzi-trial.de.

NEUER SHERCO WERKSFAHRER

Sherco nimmt Jeroni Fajardo unter Vertrag.

Mit einer Video-Botschaft hat Sherco bekannt gegeben, dass sie Jeroni Fajardo in ihr Team aufgenommen haben. Hier der Link zum Video auf YouTube:

> Video: Jeroni Fajardo ist neuer Sherco-Werksfahrer

KTM ÜBERNIMMT GASGAS

Gasgas soll neben KTM und Husqvarna zur dritten Marke der KTM Industries AG werden.

Gasgas-Eigentümer Black Toro Capital und die KTM Industries AG haben sich auf eine gemeinsame industrielle Kooperation geeinigt. Beim Joint Venture wird KTM 60% und BTC 40% Anteile an Gasgas halten. Gasgas wird damit zusammen mit KTM und Husqvarna zur dritten Marke im bisherigen KTM Konzern, der auch als Folge dessen von KTM Industries in „Pierer Mobility“ umbenannt werden soll.
Die wichtigsten Fakten zur Übernahme: Gasgas bleibt als Marke eigenständig, der Produktionsstandort in Salt bei Girona/Spanien bleibt bestehen, alle Verträge von Gasgas mit Lieferanten, Importeuren, etc. werden vorerst fortgeführt, sodass auch beim Vertrieb alles erstmal bleibt wie gehabt.

TROPHY-WELTMEISTER

Franzi und seine Teamkollegen der Deutschen Nationalmannschaft fahren Deutschland Platz eins ein.

Foto: Lisa Marie Eck

Ibiza, 29. September 2019: Die FIM Weltmeisterschaft 2019 ist vorbei. Den krönenden Abschluss jedoch bildete das jährliche Trial der Nationen – in diesem Jahr vor malerischer Kulisse. Die traumhafte Insel Ibiza hieß also die Mannschaften der Länder zur abschließenden Team-Weltmeisterschaft willkommen. Trial fahren wo andere Urlaub machen, wie könnte die Saison schöner enden.
So machte sich das Team der Herren, bestehend aus dem ADAC Stiftung Sport Fahrer Franzi Kadlec, Paul Reumschüssel und Hendrik Binder auf den Weg zum Fahrerlager. Begleitet wurden sie durch Team Manager und Wasserträger sowie vom Damen-Team mit Sarah Bauer, Vivian Wachs und Theresa Bäuml.
Schon bei der Qualifikation schien für Team Deutschland alles rund zu laufen und sie belegten Platz zwei der International Trophy Klasse.
Am Wettkampftag dann zahlte sich sowohl das gute Training, sowie der starke Team-Zusammenhalt aus und die Deutschen Jungs fuhren eine Null nach der anderen. Kaum ein Team machte eine solch gute Figur wie Franzi, Paul und Hendrik. So beendeten sie Runde eins komplett ohne Fehler und blieben auch in Runde zwei Nervenstark, um den anderen Teams keinen Spielraum zu lassen. In Runde zwei erlaubten sie sich einen einzigen Fehler, doch der war locker im Budget. Team Deutschland holt erneut den Sieg im Trial der Nationen der internationalen Trophy Klasse. Die Siege der Damen- und Herren-World-Klassen gingen beide nach Spanien. Die Deutsche Frauen Nationalmannschaft verpasste das Podium knapp und belegte Platz vier.
Ein Bericht folgt in TRIALSPORT Heft 524.

WM-FINALE-GRANDE

Pressemitteilung Franzi Kadlec: Achter Lauf zur FIM Trial GP 2019 am 22. September in La Nucia, Spanien.

Foto Raffaele Gallieni

22. September 2019, La Nucia, Spanien: Zum Finale ging es für Franzi in seine zweite Wahlheimat Spanien. Dort bereitete er sich bereits eine Woche zuvor gemeinsam mit seinem Team TRRS Deutschland vor, um frisch trainiert im Fahrerlager einzutreffen.
Die Vorbereitungen, Anmeldung und Sektionsbesichtigung liefen wie immer, kaum war zu spüren, dass dies der letzte WM Lauf der Saison war. Finale im Trial-Land Spanien – wie könnte es passender sein.
Der siebte Platz in Quali eins wirkte vielversprechend, doch leider fiel Franzi im zweiten Durchlauf zurück und musste sonntags als erster starten. Das war zwar ein erheblicher Nachteil, aber es warf den ADAC Stiftung Sport Fahrer nicht aus der Bahn. Trotzdem schlug er sich gut: Die ersten Sektionen durchfuhr er locker und mit sehr wenigen Strafpunkten. Je felsiger die Sektionen jedoch wurden, desto schwerer wurden sie auch. In extrem steilem Gelände stellten sich nun riesige Felsformationen in den Weg und ließen Franzi nicht immer passieren. Zudem nahmen lose Steine und Staub jeglichen Halt auf diesen Passagen. So hatte Franzi oft ordentlich zu kämpfen und musste sich in La Nucia mit Platz 11 zufriedengeben.
Nach acht spannenden Läufen mit Höhen und Tiefen der Saison 2019 landete Franzi Kadlec auf Platz neun der Gesamtwertung, ist somit unter den Top zehn der besten Trialfahrer der Welt - erneut.
Weitere Informationen unter www.franzi-trial.de

DOPINGFALL

Am 21. September 2019 gab die FIM die erste Doping-Suspendierung im Trialsport bekannt.

Die einjährige Sperre wurde gegen den Gasgas-Werksfahrer Jeroni Fajardo verhängt. Der 34-Jährige war bereits am 16. September 2018 beim Finallauf der Saison 2018 positiv getestet worden. Damit verliert der Spanier seinen Vize-Weltmeistertitel 2018. Jeroni bestreitet bewusst gedopt zu haben, seiner Meinung nach ist er Opfer eines verunreinigten Nahrungsergänzungsmittels geworden. Details zum Dopingfall veröffentlichen wir in TRIALSPORT 524.

STADTTRIAL HEILIGENSTADT

Erstes Stadttrial des MC Heilbad Heiligenstadt mit hochkarätiger Beteiligung war ein voller Erfolg.

Am Samstag, den 10. August, veranstaltete der MC Heilbad Heiligenstadt sein erstes Trial. Viel Neuland für die Sportfreunde, von denen nur wenige bisher Kontakt zu dieser Sportart hatten. Doch mit Unterstützung von den fest in der Trial-Szene verwurzelten Franz Mayer und Jan Peters wurde die mehrmonatige Vorbereitung unter der Leitung des Heiligenstädters Peter Gaßmann letztlich ein großer Erfolg.
Gewinnen konnte der 22-jährige Spanier Jaime Busto vor dem britischen Brüderpaar Dan und Jack Paece, welche mit kräftigen Sektduschen ein neues motorsportliches Highlight im Eichsfeld beendeten.
Bericht folgt in TRIALSPORT 522!

DER NACHTKÖNIG

Pressemittelung Franzi Kadlec: Fünfter Lauf zur Deutschen Trial Meisterschaft in Fürstenhagen beim ADAC Nachttrial.

Foto: Jitsietrials

Fürstenhagen, 3. August 2019: Das Nachttrial in Fürstenhagen hat bereits Tradition, ist bekannt unter den Top-Piloten. Jedoch nicht als offizieller Wertungslauf zur Trial-DM. Dies wollten die Veranstalter in diesem Jahr ändern und luden zum fünften Lauf der Deutschen Meisterschaft zum MSC Weser-Solling. Gegen 15 Konkurrenten aus ganz Deutschland ging natürlich auch Franzi Kadlec an den Start und stellte sich dem anspruchsvollen, zuschauerfreundlichen und spektakulären Gelände. (Von Mona Pekarek)
Nach der Anmeldung und Abnahme am späten Samstagnachmittag und einer kleinen Runde Warmfahren ging es gegen 20:30 endlich in die sieben Sektionen die jeweils in drei Runden zu durchfahren waren. In kleinen Gruppen verteilte sich das Fahrerfeld nun, um den Zuschauern eine optimale Show zu liefern und lange Staus zu vermeiden.
Der ADAC Stiftung Sport Fahrer auf TRRS war auch zu dieser späten Stunde noch topfit und ging sicher und selbstbewusst in die kantigen Hindernisse. In Runde eins spendierten die letzten Sonnenstrahlen noch perfekte Sicht. Dann aber kamen langsam die Tücken der Dunkelheit ins Spiel. So waren etwa oft Schatten im Weg, die Abstände schwerer einzuschätzen und auch kleine Steine und Geröll konnte leicht übersehen werden.
Doch auf Franzis Routine war verlass und Runde für Runde benötigte er keinen einzigen Fuß, blieb also fehlerfrei während der ganzen Veranstaltung. Mühelos übersprang er große Beton-Bauten, flog riesige Stufen hinauf und setzte seine Räder stets passgenau in die enge Markierung der Sektionen, bis er schließlich den Sieg in der Tasche hatte. Die Zuschauer waren begeistert und jubelten ihrem mittlerweile sehr bekannten Youngster zu.
Franzi Kadlec aus Reichersbeuern hatte sichtlich Spaß bei diesem sehr besonderen DM-Lauf und freut sich, voll motiviert und top vorbereitet, auf die kommenden Läufe der Saison 2019. Mehr Information unter www.franzi-trial.de.

BUCH EMPFEHLUNG

Deutscher TRIALSPORT
Weltspitze in den 1960er Jahren.

Der bekannte Autor mehrerer Bücher über die Geschichte des Motorradsports, Steffen Ottinger, hat sich dem Thema TRIAL angenommen. Sein Buch „Deutscher TRIALSPORT - Weltspitze in den 1960er Jahren“ mit einem Vorwort von Trial-Legende Sammy Miller ist zum Preis von 29,96 Euro exklusiv im TRIALSPORT-Verlag erschienen. Die Buchinhalte: Von den Anfängen auf der britischen Insel / Verbreitung auf dem europäischen Festland / Erste internationale Wettbewerbe / Entstehung des Trialsports in Deutschland / Die großen Erfolge deutscher Fahrer. Die Erstauflage ist vergriffen, Vorbestellungen für die zweite Auflage nehmen wir über die folgende E-Mail-Adresse an:
shop@trialsport.de oder via Telefon: +49 93 78 - 90 85 86.


TRIALSPORT 500 GRATIS APP

Die November-Ausgabe der TRIALSPORT trägt die Nr. 500. Zum Jubiläum gibt es die App-Version des Heftes gratis!

Das TRIALSPORT-Magazin gibt es seit Heft 480 neben der Papier-Version auch als App für Apple iPad und iPhone sowie für Android-Tablets und -Smartphones. Lade aus unserem App-Kiosk die Jubiläumsnummern 480 und die neue 500 gratis auf Dein Tablet oder Smartphone und entdecke das TRIALSPORT-Magazin in digitaler Form!

> App Store (iOS)

> Google Play (Android)

WHEELIE EXTREM GESTANDEN!

Dougie Lampkin hat es geschafft! Er hat den ganzen Manx TT-Kurs komplett auf dem Hinterrad gemeistert.

Heute am Sonntag den 25. September 2016 hat der zwölffache Trial-Weltmeister Dougie Lampkin auf der Isle of Man erneut Geschichte geschrieben. Dougie hat den gesamten 37,7 Meilen TT-Kurs (59,5 km) auf dem Hinterrad seiner speziell für dieses Event präparierten Vertigo geschafft. Zweimal hätte ihm der starke Wind in den Bergen fast einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch Dougie kämpfte vor den Live-Kameras von Red Bull-TV wie wohl nur er es kann und schaffte die vielleicht größte Herausforderung welcher er sich in seiner langen Karriere jemals selbst gestellt hat.

Nach rund zwei Stunden erreichte er die Ziellinie sichtlich erschöpft und war nach deren Überfahrung dermaßen erleichtert, dass man ihn jubeln sehen konnte wie bei noch keinem seiner zwölf Trial WM-Titeln zuvor. Beim Live-Interview direkt nach seinem Zieleinlauf war Dougie vor Erschöpfung aufgrund von zwei Stunden höchster Konzentration fast sprachlos. Erst beim einige Minuten später stattfindenden Studio-Interview hatte er die Sprache wieder gefunden und sprach von der unglaublichen Anspannung, welche nun von ihm weichen würde und davon, dass er sich solch einer extremen Herausforderung nie wieder stellen würde. Wir gratulieren ihm und seinem Team um Eventkoordinator Jake Miller zu dieser phantastischen Leistung - very well done Dougie!

> Wheelie-Man Dokumentation auf Red Bull-TV (2h)

50.000.000

Danny MacAskill´s Imaginate ist mit 50 Millionen Views auf YouTube der erfolgreichste Bike-Clip aller Zeiten.

Wer hätte das gedacht? Nicht Danny MacAskills Erstlingswerk „Inspired Bicycles“, sondern „Imaginate“ ist der erfolgreichste Bike-Clip aller Zeiten. Mittlerweile erreichte der Film, der im Sommer 2013 veröffentlicht wurde und Einblicke in Dannys Kindheits-Fantasien gibt, bei YouTube 50.000.000 Views. Grund genug für Danny, sich zu bedanken:
"Liebe Freunde, Fans, Partner und Medien, wow... Ich hätte nie gedacht, dass einer meiner Clips so viele Menschen überall auf der Welt begeistern würde. Imaginate war vielleicht das anspruchsvollste Projekt, das ich je umgesetzt habe und ich möchte mich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben. 50.000.000 Views zu bekommen ist wirklich unglaublich. Das ist total abgefahren, vielen Dank!"
Danny

> Dannys Danke-Clip (0:25)

> Dannys Imaginate (7:13)

> Dannys Facebook Fanpage

JETZT AUCH ALS APP!

Zum 40-jährigen TRIALSPORT-Jubiläum erscheint das Magazin für Trialfahrer auch in digitaler Form.

TRIALSPORT gibt es ab sofort nicht nur als Print-
Version auf Papier, sondern auch als App für
Apple iPad und iPhone sowie für Android-Tablets
und -Smartphones.
Lade aus unserem neuen
App-Kiosk die Jubiläumsnummer 480 gratis auf
Dein Tablet oder Smartphone und entdecke das
TRIALSPORT-Magazin in digitaler Form!




> App Store (iOS)

> Google Play (Android)

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

TRIALSPORT auf VIMEO

In einem knapp zweiminütigen Video stellt Jan Peters, Deutscher Vize-Trial-Meister 2011, für TRIALSPORT den Trialsport vor.




> TRIALSPORT auf VIMEO

Warenkorb

Das aktuelle Heft

TRIALSPORT Nr. 524

Das Inhaltsverzeichnis des aktuellen TRIALSPORT-Magazins.

> zum aktuellen Heft